Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Vorträge und Podiumsdiskussionen

 

    Geplante Termine 2021

  • Unterstützungsbedarfe in psychischen Krisen. Ein Impuls aus der Betroffenenperspektive
    Plenumsvortrag bei der Jahrestagung der Deutschen Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege (DFPP), 18. Juni 2021 in Berlin
  • Der Patient im Zentrum? Implikationen und Herausforderungen für das Gesundheitssystem am Beispiel der Psychiatrie
    Festvortrag zum 20. KTQ-Forum, 11. Juni 2021 in Berlin
  • Partizipation in der Psychiatrie: Hintergründe, Chancen und Herausforderungen
    Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen der Freiburger Hilfsgemeinschaft e.V., 18. Mai 2021 in Freiburg
  • Wer bin ich dann noch? - Zum Zusammenhang von psychischer Krankheit und Menschenwürde
    Festvortrag zum 10-jährigen Bestehen des Peiner Trialogforums, 16 Februar 2021 in Peine

    Geplante Termine 2020

  • Virtueller DGPPN-Kongress, 26. bis 28. November 2020:

    Partizipation in der psychiatrischen Versorgungsforschung: Chancen und Herausforderungen aus Betroffenensicht
    Beitrag zum Symposium "Partizipative Forschung: Versorgungsforschung im Trialog" (zgl. Co-Chair)


    Stigmatisierung psychisch kranker Menschen: Persönliche Erfahrungen und gesellschaftliche Zusammenhänge
    Beitrag zum Symposium "Public Mental Health und soziale Exklusion"
  • Vorstellungen der Politik zur psychiatrischen Versorgung 2030: Kommentierendes Statement und Diskussion
    Virtuelles Hauptstadtsymposium der DGPPN: "Psychiatriereform weiterdenken: das Prinzip Trialog", 29. Oktober 2020
  • Teilhabe an Arbeit und Beschäftigung im Lichte der UN-BRK und der Pandemie-Folgen
    Gesprächsrunde im Rahmen der APK-Jahrestagung, 6. Oktober 2020 in Berlin (Video: Aufzeichnung vom 6.10.2020, ab 00:53:10)

   Zurückliegende Veranstaltungen

     2020

  • „I have a dream“: Psychische Erkrankung und die Kraft zur Veränderung
    Vortrag am 24. August 2020 im Alexianer-Krankenhaus Berlin-Hedwigshöhe
  • Die Zukunft der psychosozialen Versorgung im Jahr 2030 – Ein Szenario aus der Perspektive der Patient*innen
    Plenumsvortrag bei der 12. Fachtagung Psychiatrie, 27./28. Februar 2020 in Berlin
  • Recovery ist mehr! Zugänge zu einem vielschichtigen Konzept
    Vortrag am 30. Januar 2020 in Ludwigshafen, Krankenhaus zum Guten Hirten, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

    2019

  • DGPPN-Kongress, 27. bis 30. November 2019 in Berlin:

    Was brauchen die Patient/-innen? Anforderungen an eine humane stationäre Psychiatrie 
    Beitrag zum Symposium "Autonomie, Teilhabe und Lebensweltbezug: Desiderata für die stationäre psychiatrische Versorgung" (zgl. Co-Chair)


    Mittendrin statt außen vor? Gesellschaftliche Teilhabe psychisch erkrankter Menschen 
    Beitrag zum Symposium "Regionale Verantwortung und Versorgungsverpflichtung: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit"


    Mitwirkung beim Workshop "Psychiatrische Pflege und Sprache: Babylonische Sprachverwirrung?"

    Mitwirkung beim Diskussionsforum "Ordnungshüter Psychiatrie? Zusammenarbeit mit Polizei und Sicherheitsdiensten"
  • Stärkung der Selbstbestimmung: Partizipative Behandlungsplanung
    Impulsvortrag beim 2. Dialogforum des Bundesministeriums für Gesundheit im Rahmen des Dialogs zur Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen, 11. November 2019 in Bonn
  • Handlungsbedarfe für eine bessere Psychiatrie
    Hauptvortrag beim Selbsthilfetag "Neue Wege der Selbsthilfe - Teilhabe und Selbstbestimmung" im Rahmen der APK-Jahrestagung, 30. Oktober 2019 in Berlin
  • Psychosoziale Therapien heute und morgen: Handlungsbedarf aus Sicht der Selbsthilfe
    Statement beim 28. Hauptstadtsymposium der DGPPN am 25. Oktober 2019 in Berlin
  • „I have a dream“: Psychische Erkrankung und die Kraft zur Veränderung
    Vortrag bei der Veranstaltung der "Karlsruher Initiative gegen Depression" anlässlich des Internationalen Tages der seelischen Gesundheit, 10. Oktober 2019 in Karlsruhe
  • Psychiatrie. Scham. Angst.
    Vortrag bei der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP), Landesverband Niedersachsen, zum Thema "Die Psychiatrie gibt es nicht. Wahrnehmungen - Bilder - Realitäten" am 20. Juni 2019 in Wunstorf
  • Gibt es "wohltätigen Zwang"? - Überlegungen zum Verhältnis von Menschenwürde, Autonomie und Fürsorge
    Vortrag bei der Jahrestagung des Landesverbandes Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern e.V. und des Institutes für Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern am 5./6. Juni 2019 in Rostock
  • Beteiligung?! - Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung als Teil der Gesellschaft
    Vortrag bei der Abendveranstaltung der Stiftung für Soziale Psychiatrie anlässlich des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, 11. Mai 2019 in Mannheim
  • Gibt es "wohltätigen Zwang"? - Überlegungen zum Verhältnis von Menschenwürde, Autonomie und Fürsorge
    Vortrag beim Fachtag zum Thema Zwang in der Psychiatrie am 13. März 2019 in Solingen
  • Das “Recovery-College” als innovatives Modell zur Vermittlung von psychischer Gesundheitskompetenz
    Vortrag zusammen mit Prof. Dr. Michael Schulz im Rahmen der 11. Fachtagung Psychiatrie am 28. Februar / 1. März 2019 in Berlin

  • Versorgungsforschung und Forschungszentren brauchen Partizipation von Betroffenen
    Vortrag bei der Tagung „Zukunft der psychiatrischen Versorgungsforschung“, ausgerichtet von der APK e.V. am 31. Januar 2019 in Greifswald

  • Beteiligung?! - Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung als Teil der Gesellschaft
    Hauptvortrag beim Jahresempfang von Bethel.regional im Ruhrgebiet, 14. Januar 2019 in Dortmund

      Frühere Vorträge    

Publikationen zum Thema Psychiatrie

  • Prestin, E. (im Druck). Stationsäquivalente Behandlung: Eine Einschätzung aus der Betroffenenperspektive. Nervenheilkunde; Heft 11/2020.
  • Prestin, E. (2020). Handlungsbedarfe für eine bessere Psychiatrie. In: Aktion Psychisch Kranke (Hg.), Qualität als Maßstab - Brennpunkte in der psychiatrischen Versorgung. APK-Tagungsband 46. Bonn: Aktion Psychisch Kranke, 226-232.
  • Prestin, E. (2020). Aufsuchende Krisenbehandlung aus Betroffenen-Sicht. In: Weinmann, S., Bechdolf, A., Greve, N. (Hg.), Psychiatrische Krisenintervention zuhause. Das Praxisbuch zu StäB & Co. Köln: Psychiatrie Verlag, 74-77. 
  • Mueller-Stierlin, A.S., Meixner, F., Kohlmann, A., Schumacher, M., Hänsel, A., Pouwels, M., Bias, N., Hartl, S., Reichstein, J., Prestin, E., Greve, N., Becker, T. & Kilian, R. (2020).  Effectiveness and cost-effectiveness of a community-based mental health care programme (GBV) for people with severe mental illness in Germany: study protocol for a randomised controlled trial. Trials 21: 598. https://doi.org/10.1186/s13063-020-04492-y
  • Prestin, E. (2019). Recoveryorientierung als Prüfstein für die psychiatrische Versorgung. In: Zuaboni, G., Burr, C., Winter, A. &  Schulz, M. (Hg.), Recovery und psychische Gesundheit. Grundlagen und Praxisprojekte. Köln: Psychiatrie Verlag, 10-12.
  • Prestin, E. (2019). Neuer Aufbruch im Geiste der Psychiatrieenquete: Friedrich-Ebert-Stiftung legt Positionspapier vor. Psychosoziale Umschau; Heft 4/2019: 19.
  • Fegert, J. M., Baumeister, H., Brieger, P., Gallinat, J., Grabe, H. J., Gündel, H., Härter, M., Oexle, N., Prestin, E., Rassenhofer, M., Riedel-Heller, S. G., Rüsch, N., Schäfer, I., Schomerus, G., Schulz, H., Speck, A., Steinhart, I., Stengler, K., Becker, T. (2019): Mental Health Research – „Lost in Translation?“ Greifswalder Erklärung zur gesellschaftlichen Bedeutung des Bereichs psychische Gesundheit in der Gesundheitsforschung. Psychiatrische Praxis (46): 70-72.
  • Prestin, E. (2018). Neues Denken ist gefragt! Der Umgang mit somatischer Komorbidität psychisch kranker Menschen im Lichte der UN-BRK. Sozialpsychiatrische Informationen; Heft 4/2018: 29-33.
  • Prestin, E. (2017). Patienten-Erleben von Sprache und Kommunikation in der Psychiatrie. Amatom, Magazin der IPPNW (30): 18-19.
  • Prestin, E. (2016). Risiken, Wagnisse und Chancen in der Psychiatrie. Kerbe - Forum für soziale Psychiatrie; Heft 4/2016: 31-33.
  • Prestin, E. (2016). Patientenseitiges Erleben einer Depression und ihrer Behandlung. In: Hax-Schoppenhorst, T. & Jünger, S. (Hg.), Das Depressions-Buch für Pflege- und Gesundheitsberufe. Menschen mit Depressionen gekonnt pflegen und behandeln. Göttingen: Hogrefe, 180-189.

  • Prestin, E. (2016). Einflussnahme in der psychiatrischen Versorgung: Wünsche aus Betroffenen-Perspektive. Psychiatrische Pflege; 1: 9-12.

  • Prestin, E. (2015). Heilsames Risiko: Inakzeptanz als Weg der Genesung. Psych Pflege Heute; 21: 41-44.

  • Prestin, E. & Schulz, M. (2011). „Ich habe mir überlegt, was Ihnen wohl am meisten weh tut“ - Kommunikation in der stationären Akut-Psychiatrie. Psych Pflege Heute; 17: 87-98.

  • Prestin, E. (2010). "Sie sind okay! Und das werden wir ändern." Inkongruente Botschaften in der Psychiatrie: Patienten-Erfahrungen und wissenschaftliche Reflexion. In: Hahn, S., Schulz, M. et al. (Hg.), "Depressivität und Suizidalität": Prävention - Früherkennung - Pflegeintervention - Selbsthilfe. Unterostendorf: ibicura, 242-247.